16000 Euro und mehr als 30 Neueintritte

Veröffentlicht am: 11.03.17 in der Nordsee-Zeitung

Der Schulverein Loxstedt hat 2016 viele Projekte bezuschusst – Schulen in der Gemeinde profitieren

Loxstedt. 16000 Euro konnte der Schulverein Loxstedt im vergangenen Jahr für die Schulen in der Gemeinde zur Verfügung stellen. Das berichtete der Vereinsvorsitzende Philipp Kliem bei der Jahreshauptversammlung.

Unterstützt wurden unter anderem der Ausbau des Hangelpfades in Heinrich-Luden-Grundschule in Loxstedt, der Kauf einer Themenbox Strom für die Grundschule Bexhövede, Headsets für das Gymnasium, Bälle, eine Haferquetsche und eine Apfelpresse für die Grundschule Stotel sowie – mit 7500 Euro als größte Ausgabe – ein Fotolabor für die Haupt- und Realschule, das in diesem Jahr eingeweiht wird.

Einen positiven Kassenbericht legte Katrin Schnittger vor. Sie berichtete, dass zurzeit 292 Mitglieder zum Schulverein Loxstedt gehören, alleine 2016 gab es 32 Neueintritte. Weil auch die Prüfer keine Einwände hatten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei den Wahlen zum Vorstand konnten sich Kassenwartin Katrin Schnittger und Beisitzerin Nina Goldschrafe über eine Wiederwahl freuen, die Kasse prüfen Holger Kreft und Siegfried Somolinski.

In diesem Jahr werde der Schulverein wieder mehrere Projekte bezuschussen, kündigte Kliem an. Dazu gehören neue Tischkicker für die Pausenhalle der Grundschule Loxstedt, die Unterstützung von Veranstaltungen in den Schulen, ein Glücksrad, das der Schulverein selbst nutzen will und ein Rauchhausmodel, das die Feuerwehr für die Brandschutzerziehung in den Schulen einsetzen möchte. (br)

 

Papiertüten bringen stolze Summe ein

Veröffentlicht am: 21.09.16 in der Nordsee-Zeitung

Bei Aktion der Grundschulen Bexhövede, Loxstedt und Stotel kommen 783,57 Euro zusammen. Klimaschutz ist Thema im Unterricht

Stotel. „So schön hatte ich es mir nicht vorgestellt. Es war eine rundum gelungene Aktion“, freute sich Nadja Welker von der Grundschule Loxstedt. Im Rahmen des Klimaschutzprojektes der Gemeinde Loxstedt hatten Viertklässler der Grundschulen Bexhövede, Loxstedt und Stotel Papiertüten gestaltet. Diese wurden Kunden der Einzelhändler anstelle von Plastiktüten gegen eine Spende angeboten.

783,57 Euro sind durch den Verkauf der Papiertüten zusammengekommen. Diese Summe stockte Jeanette Jürgens von Haarkreativ auf 1000 Euro auf, so dass Tina Busch (stellvertretende Schulleiterin in Stotel), Nadja Welker (Grundschule Loxstedt) und Jasmin Claassen-Braun (Grundschule Bexhövede) diesen Betrag an Dr. Philipp Kliem vom Schulverein Loxstedt übergeben konnten. „Das Geld wird unter den Schulen aufgeteilt. So können sie sich Dinge anschaffen, für die sonst keine finanziellen Mittel zur Verfügung gestanden hätten“, sagte Kliem.

Bei dem von der Gemeinde ins Leben gerufenen Klimaschutzprojekt waren die Grundschulen aufgerufen, aktiv etwas für den Klimaschutz zu tun. Mülltrennung und -vermeidung, das Aufspüren und Beseitigen von Energieverschwendern und das Einkaufs- und Essverhalten sind nur einige der Themen, die seitdem auf dem Lehrplan stehen.

Da es neben den technischen Maßnahmen auch um Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung gehen soll, wurden die Viertklässler kreativ: In Arbeitsgemeinschaften bemalten sie braune Papiertüten. Mit den Prototypen sprachen sie bei den Geschäftsleuten vor und baten diese, die Tüten ihren Kunden anstelle von Plastiktüten gegen Spende anzubieten.

„Es waren so kreative und hübsche Tüten dabei, dass es kein Problem war, die Kunden dafür zu gewinnen“, berichtete Dr. Heinz Rankenburg von der Orchideen-Apotheke, der die Aktion ebenso wie die Eulen-Apotheke, Modehaus Holscher, Haarkreativ in Loxstedt und Eidam/Schneider in Stotel unterstützt hatte. (be)

Die Klassensprecher der vierten Klassen der Grundschulen Bexhövede, Loxstedt und Stotel übergeben das prall gefüllte Sparschwein an Dr. Philipp Kliem vom Schulverein Loxstedt. Bürgermeister Detlef Wellbrock (links) lobt die Schüler für ihre Kreativität. Becker

Eine Reise in das Trommelzauberdorf

Veröffentlicht am: 03.09.16 in der Nordsee-Zeitung

Projektwoche zum Thema Afrika – Grundschule Bexhövede wird zu einer tanzenden und singenden Gemeinschaft

Bexhövede. Eine Abenteuerreise ins Trommelzauberdorf Tamborena, mitten in Afrika, machte die gesamte Grundschule in Bexhövede. Dafür beschäftigten sich die 116 Schüler und ihre Lehrer eine ganze Projektwoche lang mit dem Erdteil.

Natürlich musste auch das Trommeln geübt werden. Dafür kam Ababacar Coly, genannt Baba, vom Trommelzauber aus Hamburg nach Bexhövede. Er brachte nicht nur für jedes Kind und jede Lehrkraft eine Trommel mit, sondern auch die Einladung, mit einem Zauberflugzeug ins Trommelzauberdorf Tamborena nach Afrika zu fliegen. Die Einladung löste sofort Begeisterung, Fantasie und natürlich einige Fragen aus. Können Trommeln sprechen? Kann man mit Tieren tanzen? Wie klingen Freundschaftstrommeln? Was ist unser Gastgeschenk? Wie klingt der aktuelle Nummer-eins-Hit in Tamborena? Das alles und noch viel mehr wollten die Kinder von Baba wissen. Der gab Antworten, meistens mit einer Trommel.

Im Laufe der Woche wurde aus der ganzen Schule eine trommelnde, tanzende und singende Gemeinschaft, die Schüler verwandelten sich klassenweise in Tiere wie Affen, Elefanten, Löwen und Gazellen.

Eltern staunen nicht schlecht

Beim abschließenden Mitmachkonzert kamen die eingeladenen Eltern aus dem Staunen nicht mehr heraus, was die Kinder in so kurzer Zeit – einfach, spielerisch und mit ganz viel Freude – gelernt hatten. Natürlich wurden die Erwachsenen eingeladen, mit ins Trommelzauberdorf zu fliegen. Auf der Reise hatte jede Klasse ein eigenes Abenteuer zu bestehen, bevor schließlich mit den Kindern aus Tamborena ein großes Trommelfest gefeiert wurde, das alle lange in freudiger und lebendiger Erinnerung behalten werden.

„Vor vier Jahren hat hier schon einmal ein eintägiger Trommelzauber stattgefunden. Der hat so begeistert, dass wir das nun eine ganze Woche lang machen wollten“, erzählte Schulleiterin Jasmin Claassen-Braun. Nachdem die Eltern zugestimmt hatten, konnten die Weser-Elbe Sparkasse, der Schulverein Loxstedt und einige Firmen aus Bexhövede als Sponsoren gewonnen werden. So mussten die Eltern am Ende nur noch 10 Euro zahlen, damit die Kosten von rund 3500 Euro gedeckt waren.

Am Ende waren alle hochzufrieden. „Das war eine ganz tolle Sache. Es hat nur positive Rückmeldungen gegeben, deshalb würden wir die Veranstaltung in einigen Jahren gerne wiederholen“, freute sich die Schulleiterin. (br)

Klassenweise verwandelten sich die Grundschüler in Bexhövede während der Projektwoche Trommelzauberin Affen, Elefanten, Löwen und Gazellen. Bei der großen Abschlussveranstaltung nahmen sie ihre Eltern mit auf eine Abenteuerreise ins Trommelzauberdorf Tamborena. Schmonsees